Wie kann ich außerhalb der logopädischen Therapie die Sprachentwicklung meines Kindes fördern?

Sprache entwickelt sich aus dem Miteinander. Dem zufolge können Sie die Sprachentwicklung Ihres Kindes fördern, indem Sie sich Zeit nehmen regelmäßig Gespräche mit Ihrem Kind zu führen. Kinder mit Sprachauffälligkeiten müssen Wörter oder Sätze oft  häufiger hören, ehe diese erlernt werden können. Sprechen Sie mit Ihrem Kind deshalb häufiger als Sie es vielleicht sonst tun würden. Dabei sollten Sie eine ruhige Atmosphäre schaffen und Ihre gesamte Aufmerksamkeit Ihrem Kind schenken.

Beispiele zur Förderung der Sprachentwicklung Ihres Sprösslings sind:

  • Schauen Sie sich gemeinsam ein Bilderbuch an und besprechen Sie gefundene Tiere und Gegenstände
  • Begleiten Sie alltägliche Handlungen mit Sprache, z.B. benennen und beschreiben Sie beim Einkauf die zu besorgenden Sachen
  • Benennen Sie die Körperteile beim Baden oder die Kleidungsstücke beim An- und Ausziehen
  • Besprechen Sie Gesehenes bei Ausflügen auf dem Spielplatz oder im Zoo
  • Singen Sie gemeinsam Lieder
  • Lernen Sie mit Ihrem Sprössling Kinder- und Fingerreime
  • Lesen Sie Ihrem Kind Gute-Nacht-Geschichten vor